Fragen zum Tanzsport in Rheinland-Pfalz? +49 261 28750854

Ergebnisse Ranglistenturniere Ostermarathon in Braunschweig
04.04.2018 12:55
von Rainer Kopf
3. Platz Rangliste Jugend A-Latein: Nikita Yatsun/Elisabeth Yatsun

Ergebnisse Ranglistenturniere Ostermarathon in Braunschweig

Getragen von der guten Stimmung im Clubheim des BTSC Braunschweig gingen sieben Jugend A-Latein Paare des TRP im 57 paarigen Feld beim Ostermarathon an den Start.

Alle unsere Paare wurden zur 36iger Runde aufgerufen, was in diesem starken Feld gerade für die Paare, welche nächstes und übernächstes Jahr noch in der Jugend starten dürfen, ein toller Motivationsschub war. Umso mehr stieg Stimmung und Begeisterung, als wieder alle unsere Paare zum Viertelfinale aufgerufen wurden.

Martin Schulz/Witta Majorov beendeten das Turnier mit dem 23.-24. Platz, gefolgt von Thomas Schulz/Emmy Prochnau und Malte Spiekermann/Alina Fleischmann, die sich den 25. Platz teilten. Alle drei lieferten eine gute Leistung und Sichtbarkeit auf der Fläche.

Unaufgeregt und inzwischen mit besserer Flächenübersicht kündigten William Lauth/Julia Scherer mit ihrem 21. Platz schon mal an, dass sie auf der DM 10 Tänze in 14 Tagen ein Wörtchen mitreden möchten.

Mit dem 15. Platz verpassten Erich Balan/Anna Ujmajuridze knapp das Semifinale, welches sie bestimmt mit ihrem schon ausgereiften Tanzen bereichert hätten. Im Semifinale tanzten Justin Lauer/Alisia Trunov auf den 12. Platz. Hatten die beiden doch eine anstrengende Vorwoche mit international sehr guten Ergebnissen in den Knochen. Vielleicht spielte auch die Größe der Fläche und relative Enge im Saal eine Rolle, da ihr inzwischen sehr klares und musikalisches Tanzen in einer größeren Halle mit ihrer Körpergröße viel besser zur Geltung kommt und sichtbarer wird.

Im Finale traten sieben Paare an, die bis zum abschließenden Jive alles versuchten, um von den Wertungsrichtern die besten Platzziffern zu erhalten. Nikita Yatsun/Elisabeth Yatsun wurden bei der Siegerehrung als Dritte aufgerufen. Ihr Tanzen zeichnet sich durch Paarbezogenheit, saubere Technik und Musikalität aus. Effekthascherei haben sie nicht nötig und werden sich auf dem Weg in die Hauptgruppe nächstes Jahr diesen Attributen bestimmt treu bleiben.

Thomas Schulz/Emmy Prochnau empfahlen sich schon samstags bei der Jugend A-Latein mit ihrem erfrischenden Tanzen für den nächsten Tag in der 52paarigen Junioren II B Konkurrenz, wo sie selbstbewusst und in ihrem Tanzen klar auftraten. Wie am Vortag Erich und Anna in der A-Klasse, verpassten die beiden knapp das Semifinale mit dem 15. Platz. Es ist schön zu sehen, wie sich das Paar kontinuierlich weiterentwickelt und diese Entwicklung auch auf der Fläche sichtbar wird.

Am Ostersonntag ertanzten Nikita Yatsun/Elisabeth Yatsun den 2. Platz bei der Jugend A-Standard Rangliste. William Lauth/Julia Scherer belegten im Semifinale den 9. Platz. Am Start waren 28 Paare.

Wenn alle Paare mit ihren Trainern kontinuierlich so weiterarbeiten und trainieren, mache ich mir um die Zukunft dieser Paare im TRP keine Sorgen. Was aber leider auch auffällt, dass in der Jun II B-Standard kein Paar an den Start ging und in der Jun II B-Latein nur ein Paar die TRP Fahne vertrat. Hoffentlich gelingt es uns wieder, mehr junge Paare und deren Eltern, die ja einen großen Anteil daran mittragen, für den Leistungssport zu begeistern.

Rainer Kopf

Zurück

© Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 2016 - 2018 | Hosting & Support Copyright Media