Fragen zum Tanzsport in Rheinland-Pfalz? +49 261 28750854

Förderpreisübergaben bei Landesmeisterschaften in Neuhofen
  • TRP
  • Verband
  • Förderpreisübergaben bei Landesmeisterschaften in Neuhofen
14.09.2018 07:29
von Peter Esmann

Förderpreisübergaben bei Landesmeisterschaften in Neuhofen

Am Samstag, 8. September wurden die Landesmeisterschaften des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz (TRP) der Hauptgruppen-Paare in den Standardtänzen in Neuhofen ausgerichtet. Die Landesmeisterschaft der Hauptgruppe S sollte ursprünglich am 22.09.2018 beim Ball des Weines im Kurfürstlichen Schloss in Mainz stattfinden. Da es lediglich zwei Meldungen gab, wurde diese Meisterschaft nach Absprache mit den beiden betroffenen Paaren vom TRP um zwei Wochen vorverlegt. Somit hatte das Siegerpaar der Hauptgruppe A die Möglichkeit in der anschließenden nächsthöheren Leistungsklasse mitzutanzen. Nur so war die Durch­führung der höchsten Turnierklasse mit ausschließlich TRP-Paaren an diesem Tag möglich.

Organisatorisch waren die Meisterschaftsturniere beim TanzZentrum Ludwigshafen in besten Händen. Flexibel und routiniert wurde kurzerhand noch ein weiteres Turnier von dem Verein mit ausgerichtet, als ob es von Beginn an so geplant gewesen wäre. Die drei Personen des geschäftsführenden Vereinsvorstands – Kim Weber, Peter Hörner und Natalie Dres – hatten die Fäden und ihr engagiertes Helferteam gut im Griff.

Insgesamt fanden zehn Hauptgruppen-Turniere statt. Bei zwei Turnieren hat die Stiftung Sportförderung im Tanzsport Rheinland-Pfalz Förderpreise für die jeweils drei erstplatzierten Paare ausgelobt. Die Übergabe der Förderpreise erfolgte durch Klaus Scholz, der innerhalb des Stiftungsvorstands als Schatzmeister die Verantwortung für die Finanzen inne hat. Peter Esmann, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, war ebenfalls zugegen und holte sich nach den jeweiligen Siegerehrungen bei den von der Stiftung geförderten Paaren die notwendige schriftliche Einverständniserklärung für die Bild- und Datenverarbeitung ein. Die am 25. Mai diesen Jahres in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hält nicht nur die Vereine und Sportverbände in Atem und beschert diesen zusätzliche Verwaltungsarbeit. Auch die Stiftung Sportförderung im Tanzsport Rheinland-Pfalz ist verpflichtet, die neuen gesetzlichen Bestimmungen regelkonform umzusetzen.

Ergebnis der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe A Standard:

  • 1. Platz: Sören Senger und Susanne Kosmala (TSC Grün-Gold Speyer)
  • 2. Platz: Christian Franck und Sandra Franck (TC Rot-Weiß Kaiserslautern)
  • 3. Platz: Sebastian Nötzel und Alisa Reckinger (TanzZentrum Ludwigshafen)

Alle drei Paare freuten sich über einen Förderpreis der Stiftung. Susanne Kosmala und Sören Senger durften aufgrund ihres Sieges zusätzlich beim abschließenden Turnier des Tages, der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe S Standard mit um die Medaillenränge kämpfen. Bei insgesamt nur drei startenden Paaren war ihnen eine Medaille und ein Förderpreis sicher, lediglich die Farbe und die Höhe des Trainingskostenzuschusses waren offen. Das Speyerer Paar wurde letztlich mit der Silbermedaille und einem zweiten Förderpreis der Stiftung belohnt.

Ergebnis der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe S Standard:

  • 1. Platz: Harald Rybka und Sarah Rybka-Schmidt (TC Rot-Weiss Casino Mainz)
  • 2. Platz: Sören Senger und Susanne Kosmala (TSC Grün-Gold Speyer)
  • 3. Platz: Benjamin Exner und Valeska Exner (TSC Schwarz-Gold Neustadt/Weinstraße)

Die Landesmeisterschaften gingen im Bürgerhaus „Neuer Hof“ bei bester Stimmung und bei einem Glas Sekt zu Ende, den das TanzZentrum Ludwigshafen allen Paaren, Funktio­nären und Gästen spendierte. Sarah Rybka-Schmidt und ihr Mann Harald tanzten zur Freude des Publikums einen Quickstep als Sieger- und einstweiligen Abschiedstanz. Die diesjährigen Sieger der Sonderklasse in den Standardtänzen strahlten, hatten sie doch auch davor schon die Goldmedaille für das Turnier der Hauptgruppe II S Standard gewonnen. Für das Mainzer Turnierpaar war es vorerst das letzte Turnier. Ein Teil des Publikums wusste bereits von dem Geheimnis und spendete besonderen Applaus für die beiden, die für Anfang 2019 ihren ersten Nachwuchs erwarten. Sie planen fest die Rückkehr zum Turniertanzsport, dann aber in der Senioren I-Klasse.

Auch für die Stiftung waren es nach Kaiserslautern, Bad Kreuznach, Roth, Ingelheim und Neuhofen die letzten Förderpreisübergaben bei Landesmeisterschaften in diesem Wett­kampfjahr. Der Stiftungsvorstand wird in seiner November-Sitzung über die Bereitstellung von Einzelförderpreisen und Förderpreisen bei TRP-Landesmeisterschaften in 2019 beraten und beschließen.

 

Dr. Ulrike Esmann

Zurück

© Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 2016 - 2018 | Hosting & Support Copyright Media